Weshalb die Ehrung und das Denkmal Gustav Klimt?

In der Kunst ist Lust das zentrale Motiv.
Und alle Lust will Ewigkeit. 
Und Ewigkeit findet sich am schönsten in der Kunst.

Nun, „alle Lust will Ewigkeit“, so sprach der (Klimt´s) Zeitgenosse Friedrich Nietzsche, der zwischen Keuschheit und Sinnlichkeit kaum Gegensätze sah.
Und all diese Ewigkeit beginnt nun vor dem Funpalast.
Bis auch Nietzsche sein verdientes Denkmal bekommt wird es jedenfalls keine weiteren hundert Jahre dauern, verspricht Funpalast-Chef Christoph Lielacher, 

und er denkt an den Friedrich,
also sprach der Lielacher,
so hätte der Nietzsche heute das gedacht,
sie spricht nicht, die Salome,
nein, sie lacht, da gibt´s kein Weh´,
und aus tiefem Flaum bin ich erwacht,
doch der Funpalast,
der frohlockt und steht bereit,
denn alle Lust will Ewigkeit ...